Allgemeines

Erst ab 1796 kann das Geschehen an der Margetshöchheimer Schule genauer verfolgt werden. 1857 wurde ein weiterer Lehrsaal benötigt. Die Gemeinde baute deshalb ein neues Schulhaus gegenüber dem ersten Gebäude. Dies war aber so klein, dass bei der Einrichtung einer 3. Lehrerstelle ein weiterer Schulsaal im Kloster eingerichtet werden musste.Großzügiger war man dann im Jahr 1927, als ebenfalls in der Mainstraße ein Gebäude für 4 Klassen entstand. 1977 wurde es umgebaut. Heute dient es als Rathaus mit Sitz der Verwaltungsgemeinschaft.
Seit 1967 ist die Verbandsschule in einem großzügigen Bau in der Friedenstraße 1 untergebracht. Außerdem werden eine 1. und eine 2. Klasse im Schulhaus Erlabrunn unterrichtet.


 











 

Zusätzliche Informationen