Ich schenk dir eine Geschichte

„Ich schenk dir eine Geschichte“, die Buch-Gutschein-Aktion, ist eine deutschlandweite Kampagne zur Leseförderung. Mit dem Welttags-Buch „Ich schenk dir eine Geschichte“ soll Kindern bundesweit die Freude am Lesen geschenkt werden.
Den großartigen Erfolg verdankt die Aktion vor allem den zahlreichen Buchhändlerinnen und Buchhändlern, die das Welttags-Buch auf eigene Kosten bestellen, um es den Schülerinnen und Schülern zu schenken. Dazu erhalten die Schülerinnen und Schüler der angemeldeten Klassen einen Gutschein.
So fuhr die Klasse 4 a nach Würzburg zur Buchhandlung „dreizehneinhalb“, wo sich die Kinder ihr Exemplar des Titels „Ich schenk dir eine Geschichte“ abholen konnten. Mit großem Engagement kombinierte die Buchhändlerin Frau Schneider diese Aktion mit sehr anschaulichen Informationen über Buchautoren und auf welch unterschiedliche Weise diese ihre Geschichten entwickeln. So gibt es Autoren, die sich erst grob die Geschichte von Anfang bis Ende überlegen, um sie dann auszuschmücken. Anderen Autoren ist der Schluss besonders wichtig und sie beginnen damit. Einige Schriftsteller notieren alle Ideen in einer Mind-Map und planen so die Geschichte.
Das Buch, das in diesem Jahr verschenkt wurde, heißt „Der geheime Kontinent“, wurde von dem bekannten Buchautor THiLO geschrieben und wird in zwei Versionen erzählt: als Fließtext und als Comic. Es handelt sich um eine spannende Abenteuergeschichte. Die beiden Kinder Tim und Meike sind auf Klassenfahrt auf einer alten Burg. In der staubigen Bibliothek stoßen die Schüler auf eine mysteriöse Tür, die angeblich zu einem geheimen Kontinent führt, in eine Welt, in der es Einhörner, Zwerge und Elfen gibt und in der all die Geschichten passieren, die in unseren Büchern stehen. Für Tim und Meike klingt das zu fantastisch, um wahr zu sein. Doch kurze Zeit später erreicht sie ein Hilferuf: Der geheime Kontinent wird von einem gefährlichen Lindwurm bedroht! Tim und Meike müssen all ihren Mut aufbringen, um sich der gefährlichen Kreatur zu stellen.
Die Begeisterung der Viertklässler war groß. Viele begannen bereits während der Busfahrt mit dem Lesen des Buches und wollten es nicht mehr aus der Hand legen. Selbstverständlich wurde das Buch zur Klassenlektüre und war schnell von allen zu Ende gelesen.

Zusätzliche Informationen