Von Margetshöchheim nach Süditalien

Tolle Leistungen beim Spendenlauf der Grund- und Mittelschule Margetshöchheim

3320 Runden schafften die Buben und Mädchen der Margetshöchheimer Schule sowie 27 französische Schüler aus der CM2 der Partner-Grundschule von Biéville-Beuville bei ihrem Spendenlauf. Das sind 1660 Kilometer oder mehr als 4500 Euro an Sponsorengeldern.
Fast 240 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Margetshöchheim sowie 27 französische Schüler aus der CM2 der Partner-Grundschule von Biéville-Beuville starteten kürzlich beim jährlich stattfindenden  Schülerlauf für einen guten Zweck, nämlich Geld zu sammeln für hilfsbedürftige Menschen sowie notwendige Anschaffungen für den Pausenhof der Schule.
Das Prinzip ist einfach: So oft es innerhalb einer Stunde geht, musste eine etwa 500 Meter lange Runde rund um den Sportplatz der Sportgemeinschaft Margetshöchheim durchlaufen werden. Jede absolvierte Runde wurde durch einen bunten Stempel auf dem Arm bestätigt.
Die Schülerinnen und Schüler hatten sich vorher ihre „Sponsoren“ wie Verwandte oder Bekannte gesucht, die ihnen für jede Runde einen bestimmten individuellen Geldbetrag zur Verfügung stellen.
Das Geld ist für einen guten Zweck: Man will einerseits für hilfsbedürftige Menschen spenden, andererseits soll die Ausstattung des Pausenhofes der Schule verbessert werden.
Die Schule freut sich aber nicht nur über die eingegangenen Spenden, sondern auch über die Leistungen, die die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag erbracht haben. So haben die über 260 Teilnehmerinnen und Teilnehmer insgesamt 3320 Runden à 500 Meter zurückgelegt, was einer Strecke von 1660 Kilometern entspricht – das ist so weit wie von Margetshöchheim bis Süditalien. Die Schülerinnen und Schüler haben dabei im Durchschnitt über 12 Runden zurückgelegt, die beste Klasse 14,5 Runden und der schnellste Schüler sagenhafte 21 Runden.
Für diese Leistung darf die Schule auf eine Spende von insgesamt mehr als 4500 Euro hoffen.

Zusätzliche Informationen